Tagung EU-Finanzminister sehen Handlungsbedarf bei Energiesteuern

Politik16.09.2019 15:36vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Die Unterschiede in der Finanzpolitik der jeweiligen Länder sind groß. (Foto: Fotolia/Stockfotos-MG)
Die Unterschiede in der Finanzpolitik der jeweiligen Länder sind groß. (Foto: Fotolia/Stockfotos-MG)

Helsinki (energate) - Auf ihrer informellen Tagung am 14. September haben sich die EU-Finanzminister grundsätzlich auf die Notwendigkeit einer Änderung der Energiebesteuerungsrichtlinie aus dem Jahr 2003 geeinigt. Damit bekommt die EU-Kommission von den EU-Regierungen Unterstützung. Die EU-Behörde hatte die Richtlinie aus dem Jahre 2003 einer Bewertung unterzogen und war darin zu dem Schluss gekommen, dass sie nicht mehr mit dem Energiebinnenmarkt und der EU-Klimapolitik im Einklang stehe (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht