Klimakabinett Klimaschutzprogramm mit Leerstellen

Politik19.09.2019 15:34vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Am 20. September tagt das Klimakabinett zum letzten Mal. (Foto: Tischbeinahe)
Am 20. September tagt das Klimakabinett zum letzten Mal. (Foto: Tischbeinahe)

Berlin (energate) - Kurz vor der Sitzung des Klimakabinetts dringen erste Details nach außen. So sollen die Ausbauziele bei erneuerbaren Energien nach oben geschraubt werden, auch ein Verbot fossiler Heizung könnte es geben, wie aus dem Entwurf des Klimaschutzprogramms 2030 hervorgeht. Eine Einigung beim CO2-Preis gibt es noch nicht. Das Programm soll das Erreichen des nationalen CO2-Minderungsziels sowie den deutschen Beitrag zum EU-Ziel für 2030 ermöglichen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht