Sondierungsgespräche Brandenburg: Mögliche Kenia-Koalition für "aktiven Klimaschutz"

Politik20.09.2019 12:57vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Brandenburgs Ministerpräsident D. Woidke (SPD) verhandelt mit CDU und Grünen über die Bildung einer neuen Regierung. (Foto: Uwe Kloessing/Hoffotografen)
Brandenburgs Ministerpräsident D. Woidke (SPD) verhandelt mit CDU und Grünen über die Bildung einer neuen Regierung. (Foto: Uwe Kloessing/Hoffotografen)

Potsdam (energate) - In Brandenburg streben SPD, CDU und Grüne eine sogenannte Kenia-Koalition an. Nach Sondierungsgesprächen haben die drei Parteien zum Abend des 19. September ein Ergebnispapier erarbeitet, das der Redaktion vorliegt. Am 23. September sollen laut Medienberichten die Verhandlungen über die Bildung einer Koalition starten. In puncto Energie wollen sie insbesondere auf die Empfehlungen der Kohlekommission, das Repowering von Windkraftanlagen und Power-to-X setzen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen