Wärmeversorgung Kohleausstieg ist Chance für Geothermie

Gas & Wärme20.09.2019 13:49vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
NRW-Wirtschaftsstaatsekretär Christoph Dammermann betonte die Potenziale von Geothermie im NRW-Wärmemarkt. (Quelle: EnergieAgentur.NRW/Daniel Schmitt)
NRW-Wirtschaftsstaatsekretär Christoph Dammermann betonte die Potenziale von Geothermie im NRW-Wärmemarkt. (Quelle: EnergieAgentur.NRW/Daniel Schmitt)

Bochum (energate) - Die Geothermie kann ein wichtiger Baustein für die Wärmeversorgung in Nordrhein-Westfalen nach dem Kohleausstieg sein. Dies war Tenor bei der diesjährigen Geothermie-Konferenz in Bochum. "In unserem Bundesland könnte mehr als die Hälfte der benötigten Raumwärme aus Erdwärme gewonnen werden", sagte etwa NRW-Wirtschaftsstaatsekretär Christoph Dammermann. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen