Gastkommentar Glock: "Der erste Schritt ist gemacht - jetzt heißt es dranbleiben"

Politik27.09.2019 13:05
Merklistedrucken
Uwe Glock kann dem Klimapaket der Bundesregierung viel Positives abgewinnen und hofft auf zügige Umsetzung. (Foto: Bosch Thermotechnik)
Uwe Glock kann dem Klimapaket der Bundesregierung viel Positives abgewinnen und hofft auf zügige Umsetzung. (Foto: Bosch Thermotechnik)

Wetzlar (energate) - Mit dem Klimaschutzprogramm der Bundesregierung rückt der Gebäudesektor endlich wieder in den energiepolitischen Fokus. Neben dem Vorhaben, nun tatsächlich eine steuerliche Förderung für die energetische Gebäudesanierung umzusetzen, enthält das Eckpunktepapier der Regierung weitere wichtige Maßnahmen. Ein Gastkommentar von Uwe Glock, Vorsitzender der Geschäftsführung, Bosch Thermotechnik GmbH Lange und mit Spannung haben wir auf das Klimaschutzprogramm gewartet - nun ist das Eckpunktepapier beschlossen, und aus meiner Sicht ist es ein guter Start! Die Politik nimmt den Gebäudesektor offensichtlich wieder als entscheidenden Baustein zur Erreichung unserer Klimaziele wahr. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht