Hintergrund Der neue Regelarbeitsmarkt im Detail

Strom Add-on08.10.2019 14:56vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Ist zu viel oder zu wenig Strom im Netz, brauchen die Netzbetreiber Regelenergie. (Foto: Amprion GmbH / Daniel Schumann)
Ist zu viel oder zu wenig Strom im Netz, brauchen die Netzbetreiber Regelenergie. (Foto: Amprion GmbH / Daniel Schumann)

Bonn (energate) - Am 8. Oktober hat die Bundesnetzagentur ein neues Marktdesign für die Beschaffung von Regelenergie durch die Übertragungsnetzbetreiber veröffentlicht. Sie setzt damit Vorgaben der EU um, die darüber die Voraussetzungen für einen gemeinschaftsweiten Regelenergiemarkt schaffen will. energate beleuchtet im Hintergrund die neuen Regelungen. Bei dem nun veröffentlichten Marktdesign geht es um Sekundärregelung und Minutenreserve, also die Energie, die die Übertragungsnetzbetreiber benötigen, um die Frequenz in ihren Regelzonen bei 50 Hertz zu halten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen