Fernwärme Cottbus verlängert mit Leag

Merklistedrucken
Die Stadt Cottbus und die Leag verlängern ihre Fernwärmepartnerschaft bis Ende 2032. (Foto: LEAG/Uwe Dobrig)
Die Stadt Cottbus und die Leag verlängern ihre Fernwärmepartnerschaft bis Ende 2032. (Foto: LEAG/Uwe Dobrig)

Cottbus (energate) - Die Stadt Cottbus wird weiter Fernwärme aus dem Braunkohlekraftwerk Jänschwalde beziehen. Die Stadtwerke-Tochter HKWG Cottbus und die Lausitz Energie Kraftwerke AG (Leag) haben sich darauf geeinigt, die Wärmelieferungen bis Ende 2032 zu verlängern, teilte die Leag mit. "Wir haben bereits im April dieses Jahres in einer gemeinsamen Absichtserklärung mit der Stadt Cottbus und den Stadtwerken unseren Willen bekundet, die erfolgreiche Weiterentwicklung der Fernwärmeversorgung der Stadt zu unterstützen und zu begleiten", sagte Hubertus Altmann, Leag-Vorstand für das Ressort Kraftwerke. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht