Elektromobilität Förderbescheid für Dortmunds E-Ladeinfrastruktur

Neue Märkte24.10.2019 13:30vonHanna Sander
Merklistedrucken
Bei der Bescheid-Übergabe (v.l.n.r.): Regierungsvizepräsident Volker Milk (SPD), DEW21-Projektleiterin Christina Renten und der Technische Geschäftsführer Peter Flosbach. (Foto: Sabrina Richmann / DEW21)
Bei der Bescheid-Übergabe (v.l.n.r.): Regierungsvizepräsident Volker Milk (SPD), DEW21-Projektleiterin Christina Renten und der Technische Geschäftsführer Peter Flosbach. (Foto: Sabrina Richmann / DEW21)

Dortmund (energate) - Der Dortmunder Energieversorger DEW21 erhält für den Ausbau seiner E-Ladeinfrastruktur 144.000 Euro Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die Gelder sollen in das Projekt "Schnellladung von E-Fahrzeugen - Smart Charging Hub" fließen, teilte das Unternehmen mit. Konkret will DEW21 damit sechs Schnellladepunkte im Dortmunder "Wohnquartier Mitte" errichten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht