H2-Pilotprojekt Avacon testet 20 Prozent-Beimischgrenze

Merklistedrucken
Avacon-Technikvorstand Stephan Tenge (l) und DVGW-Vorstandsvorsitzender Gerald Linke wollen die H2-Beimischungsquote erhöhen. (Foto: André Walthe)
Avacon-Technikvorstand Stephan Tenge (l) und DVGW-Vorstandsvorsitzender Gerald Linke wollen die H2-Beimischungsquote erhöhen. (Foto: André Walthe)

Salzgitter (energate) - Der Verteilnetzbetreiber Avacon plant gemeinsam mit dem Verband DVGW ein Pilotprojekt für eine Wasserstoffbeimischung in Höhe von 20 Prozent. Ende 2020 sollen in einen Netzabschnitt in Sachsen-Anhalt statt aktuell 10 dann 20 Prozent Wasserstoff eingeleitet werden. Das haben die beiden Projektpartner angekündigt und eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen