Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Verbrauchsprognose Bundesregierung rechnet trotz E-Mobilität und Co. mit sinkendem Stromverbrauch

Politik29.10.2019 17:05vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Bundesregierung plant mit einem moderaten Windenergiezubau bis 2030. (Foto: UKA)
Die Bundesregierung plant mit einem moderaten Windenergiezubau bis 2030. (Foto: UKA)

Berlin (energate) - Trotz zusätzlicher Anwendungen wie Elektroautos oder Wärmepumpen geht die Bundesregierung für das Jahr 2030 von einem sinkenden Stromverbrauch aus. Das geht aus einer aktuellen Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums hervor. Die Aussagen sorgen für Verwunderung. Anfang Oktober hatte die Bundesregierung die Ausbauziele für die Windenergie an Land im Klimaschutzprogramm entgegen vorherigen Entwürfen von 80. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht