Ostsee-Pipeline "Nord Stream 2" erhält letzte fehlende Genehmigung

Merklistedrucken
Die Bauarbeiten an der "Nord Stream 2" können nun auch im dänischen Abschnitt beginnen. (Foto: Nord Stream 2 AG/Thomas Eugster)
Die Bauarbeiten an der "Nord Stream 2" können nun auch im dänischen Abschnitt beginnen. (Foto: Nord Stream 2 AG/Thomas Eugster)

Kopenhagen (energate) - Die Erdgaspipeline "Nord Stream 2" darf über die gesamte Strecke gebaut werden. Die Projektgesellschaft "Nord Stream 2" AG hat eine Genehmigung für den Bau im Abschnitt des dänischen Festlandsockels südöstlich der Insel Bornholm erhalten. Die zuständige Dänische Energieagentur teilte mit, sie habe "die kürzeste Route genehmigt, da diese Route aus Umwelt- und Sicherheitssicht das geringste Risiko und die geringsten Auswirkungen hat und daher die bevorzugte Wahl ist". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht