Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Wissenschaft & Technik BASF setzt in der Wasserstoffherstellung auf Pyrolyse

Neue Märkte Add-on07.11.2019 12:23vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Am Standort Schwarzheide will die BASF Pyrolyse mittels Windkraft durchführen. (Foto: BASF SE)
Am Standort Schwarzheide will die BASF Pyrolyse mittels Windkraft durchführen. (Foto: BASF SE)

Ludwigshafen (energate) - Der Chemiekonzern BASF will künftig das neuartige Pyrolyse-Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff einsetzen. Dafür würde das Unternehmen gerne Strom aus Windkraftanlagen verwenden, die aus der EEG-Vergütung fallen. Das sagte Claus Beckmann, Leiter Energie- und Klimapolitik bei BASF, anlässlich einer Veranstaltung des Bundesverbandes Windenergie Ende Oktober in Wiesbaden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen