Dena-Gebäudereport Die Wärmewende stockt seit 2010

Politik12.11.2019 16:09vonChristian Seelos
Merklistedrucken
In Deutschland wird weiterhin viel zu wenig saniert, das gefährdet die Klimaziele. (Quelle: Gutex)
In Deutschland wird weiterhin viel zu wenig saniert, das gefährdet die Klimaziele. (Quelle: Gutex)

Berlin (energate) - Die Wärmewende in Deutschland kommt weiterhin nicht voran. Das zeigt der aktuelle Gebäudereport der Deutschen Energieagentur (Dena). Demnach betrug der Energieverbrauch für Raumwärme und Warmwasser im Jahr 2017 deutschlandweit insgesamt 870 Mrd. kWh. Damit lag er trotz politisch angestrebter Einsparungen über dem Niveau von 2010, stellt die Dena fest. Damals lag der Energieverbrauch der Gebäude bei 865 Mrd. kWh. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen