Kohleausstieg Bundesregierung plant milliardenschwere Netzentgeltentlastungen

Strom13.11.2019 11:32vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Der Bund beteiligt sich ab 2023 an den Kosten für die Übertragungsnetzentgelte. (Quelle: Amprion GmbH / Daniel Schumann)
Der Bund beteiligt sich ab 2023 an den Kosten für die Übertragungsnetzentgelte. (Quelle: Amprion GmbH / Daniel Schumann)

Berlin (energate) - Der Bund wird sich ab dem Jahr 2023 mit einem Milliardenbeitrag an den Netzentgelten für private und gewerbliche Stromverbraucher beteiligen. Eine entsprechende Regelung ist im Entwurf des Kohleausstiegsgesetzes vorgesehen. Die Große Koalition setzt damit eine Empfehlung der Kohlekommission um, Verbraucher von ansteigenden Strompreisen im Zuge des Kohleausstiegs zu entlasten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen