Offshore-Windkraft Windparkbetreiber fordern Weitsicht beim Ausbau auf See

Politik19.11.2019 18:00vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Der Branchenverband der Offshore-Windparkbetreiber plädiert für "wirksame Absicherungen" für den Ausbaupfad bis 2030. (Quelle: MHI Vestas Offshore Wind)
Der Branchenverband der Offshore-Windparkbetreiber plädiert für "wirksame Absicherungen" für den Ausbaupfad bis 2030. (Quelle: MHI Vestas Offshore Wind)

Berlin (energate) - Für mehr strategische Weitsicht beim Ausbau der Offshore-Windkraft in deutschen Gewässern macht sich der Branchenverband BWO stark. Das aus der Sicht des Verbandes verspätet angehobene Offshore-Ausbauziel von 20.000 MW bis 2030 bedürfe "wirksamer Absicherungen", erklärte der BWO. Dazu schlagen die Branchenunternehmen drei Maßnahmen vor, die dazu beitragen sollen, dass der Netzausbau und der Zubau der Offshore-Windkraft in den kommenden Jahren möglichst harmonisch ablaufen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen