Green Finance EU spricht Kohle- und Kernkraft die Nachhaltigkeit ab

Politik06.12.2019 14:29vonChristian Seelos
Merklistedrucken
Investitionen in die Kernkraft gelten nicht mehr als nachhaltig. (Foto: Hannu Huovila/TVO)
Investitionen in die Kernkraft gelten nicht mehr als nachhaltig. (Foto: Hannu Huovila/TVO)

Brüssel (energate) - Das EU-Parlament und der Ministerrat haben sich auf eine neue Klassifizierung nachhaltiger Produkte verständigt. Damit dürften Investitionen in Kohle- und Kernkraft künftig nicht mehr als nachhaltig gelten. "Dies ist ein Meilenstein für nachhaltige Finanzmärkte", erklärte der EU-Parlamentarier Sven Giegold (Grüne). Die sogenannte EU-Taxonomie definiert, welche wirtschaftlichen Aktivitäten sich nachhaltig nennen und damit in einem als nachhaltig beworbenen Finanzprodukt stecken dürfen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht