Zweitägige Verhandlungen Opec vereinbart deutliche Förderkürzung

Gas & Wärme06.12.2019 17:17
Merklistedrucken
Zwei Tage verhandelten in Wien die Opec-Staaten über die künftige Fördermenge. (Foto: Organization of the Petroleum Exporting Countries)
Zwei Tage verhandelten in Wien die Opec-Staaten über die künftige Fördermenge. (Foto: Organization of the Petroleum Exporting Countries)

Wien (energate) - Die Opec und die mit ihr kooperierenden Staaten haben umfangreiche Kürzungen der Erdölförderung vereinbart. Der Entscheidung gingen äußerst zähe Verhandlungen voraus. Am Abend des 6. Dezember gaben Vertreter des Ölkartells in Wien bekannt, dass die derzeitige Produktion ab Anfang Januar um 500 000 Barrel pro Tag gekürzt wird. Zusätzlich gab der irakische Ölminister Thamir Ghadhban an, dass in drei Monaten ein weiteres Treffen verabredet sei. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht