Verlegeschiffe US-Sanktionen könnten "Nord Stream 2" doch treffen

Politik11.12.2019 15:01vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Die von den USA geplanten Sanktionen könnten vor allem Allseas treffen. Das Unternehmen betreibt das weltweit größte Verlegeschiff. (Foto: Allseas)
Die von den USA geplanten Sanktionen könnten vor allem Allseas treffen. Das Unternehmen betreibt das weltweit größte Verlegeschiff. (Foto: Allseas)

Berlin (energate) - Die angekündigten Sanktionen der USA könnten möglicherweise doch das Pipelineprojekt "Nord Stream 2" treffen. Denn der US-amerikanische Kongress wird möglicherweise noch vor Weihnachten das "Gesetz zum Schutz von Europas Energiesicherheit" (PEESA) mit Sanktionen gegen die Verlegeschiffe des Vorhabens verabschieden. Der Auswärtige Ausschuss des US-Senates hatte PEESA schon Ende Juli mit großer Mehrheit verabschiedet. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen