Gastransite Russland und die Ukraine einigen sich auf Details

Merklistedrucken
Die Ukraine bleibt für die nächsten fünf Jahre ein Transitland für russisches Erdgas. (Quelle: Naftogaz)
Die Ukraine bleibt für die nächsten fünf Jahre ein Transitland für russisches Erdgas. (Quelle: Naftogaz)

Kiew/Moskau (energate) - Die Gaskonzerne aus Russland und der Ukraine, Gazprom und Naftogaz, haben sich in allen Punkten des langfristigen Transitabkommens geeinigt. "Nach fünf Tagen ununterbrochener bilateraler Verhandlungen in Wien haben wir finale Entscheidungen getroffen", wird Gazprom-Chef Alexej Miller auf der Homepage des russischen Konzerns zitiert. Diese Lösung stelle die Interessen-Balance beider Seiten wieder her. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen