3 Fragen an Aurora Energy Research Günther: "Herkunftsnachweise können Zubau der Erneuerbaren fördern"

Strom Add-on10.01.2020 11:51
Merklistedrucken
"Der HKN-Verkauf kann eine Alternative zur EEG-Förderung sein", sagte Claudia Günther von Aurora Energy Research. (Quelle: Aurora Energy Research)
"Der HKN-Verkauf kann eine Alternative zur EEG-Förderung sein", sagte Claudia Günther von Aurora Energy Research. (Quelle: Aurora Energy Research)

Berlin (energate) - Der Verkauf von Herkunftsnachweisen ist für hiesige Grünstromerzeuger bislang noch nicht attraktiv. Dies könnte sich ändern, wenn das Interesse an regionaler Erzeugung bei Verbrauchern wächst, sagt Claudia Günther, Analystin bei Aurora Energy Research. Im Interview spricht sie über den aktuellen Markt für Herkunftsnachweise, die Nachfragentwicklung und den Beitrag zum Erneuerbaren-Ausbau. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen