Klimapolitik Umweltverbände und Aktivisten klagen für mehr Klimaschutz

Politik15.01.2020 14:31vonNabila Lalee
Merklistedrucken
Klimaschutz darf keine Einbahnstraße sein: das Verfassungsgericht soll die Regierung zum Handeln bringen (Foto: Klaus Eppele/Fotolia)
Klimaschutz darf keine Einbahnstraße sein: das Verfassungsgericht soll die Regierung zum Handeln bringen (Foto: Klaus Eppele/Fotolia)

Berlin (energate) - Das Klimapaket der Bundesregierung reicht aus Sicht von Umweltverbänden und Aktivisten nicht aus, um die Klimaziele von Paris einzuhalten. Mit insgesamt drei Klagen beim Verfassungsgericht wollen sie die Bundesregierung nun zum Handeln zwingen. Greenpeace, die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und Germanwatch stellten die Klagen in Berlin vor. Sie unterstützen damit die Klagen von jungen Klimaaktivisten, wie Luisa Neubauer von "Fridays for Future". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht