Gipfeltreffen Bund, Länder und Betreiber einigen sich beim Kohleausstieg

Politik16.01.2020 08:41vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Beim Kohlegipfel im Kanzleramt gab es eine Einigung. (Foto: Manfred Brückels)
Beim Kohlegipfel im Kanzleramt gab es eine Einigung. (Foto: Manfred Brückels)

Berlin (energate) - Zu Beginn und zum Ende der 2020er Jahre wird es größere Abschaltungen von Braunkohlekraftwerken geben, die Betreiber werden mit mehr als vier Mrd. Euro entschädigt. So sieht es die Einigung zwischen Bund, Ländern und Betreibern vor. In einigen Punkten weicht sie vom Kompromiss der Kohlekommission ab. Auf den Stilllegungspfad und weitere Details zum Kohleausstieg einigten sich die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der vom Strukturwandel betroffenen Landesregierungen nach einem mehrstündigen Treffen im Kanzleramt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht