Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Braunkohleausstieg RWE streicht wegen Braunkohleausstieg 6.000 Stellen

Unternehmen16.01.2020 17:47vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Rolf Martin Schmitz zufolge ging RWE bei den Braunkohleverhandlungen "an die Grenze des Machbaren." (Foto: RWE AG)
Rolf Martin Schmitz zufolge ging RWE bei den Braunkohleverhandlungen "an die Grenze des Machbaren." (Foto: RWE AG)

Essen (energate) - Der Essener Energiekonzern RWE will im Zuge des beschlossenen Braunkohleausstiegs bis 2030 rund 6.000 Stellen streichen. Davon sollen 3.000 "kurzfristig" wegfallen, kündigte die Konzernführung kurz nach Bekanntwerden der politischen Beschlüsse zum Braunkohleausstieg an. Mit Blick auf die künftig zu verkraftenden "gravierenden Konsequenzen" hätte das RWE-Management gern eine deutlich höhere Entschädigung vom Bund bekommen als nun vereinbart. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen