Mergers & Acquisitions Innogy-Squeeze-out kostet Eon 2,5 Mrd. Euro.

Unternehmen17.01.2020 14:56vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Das finale Innogy-Aktienpaket und der Integrationsaufwand bis 2022 kosten Eon mehrere Milliarden Euro. (Foto: Innogy SE)
Das finale Innogy-Aktienpaket und der Integrationsaufwand bis 2022 kosten Eon mehrere Milliarden Euro. (Foto: Innogy SE)

Essen (energate) - Der Essener Energiekonzern Eon ist beim Innogy-Squeeze-out endgültig auf der Zielgeraden angekommen. Den letzten verbliebenen Minderheitsaktionären der Innogy zahlt Eon knapp 2,5 Mrd. Euro. Komplett vollziehen will Eon diese finale Transaktion mit einem Gesellschafterbeschluss, der noch im laufenden ersten Quartal gefasst werden soll, teilte Eon mit. Demnach plant die Innogy-Mutter am 4. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht