Berliner Woche (KW 4) Von Irrungen, Wirrungen und "Anhörungen"

Politik24.01.2020 17:26vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - Aus Niederaußem wird Weisweiler und aus einer Anhörung eine Farce. Wenige friedliche Gemüter dürfte es an diesem Mittwoch in der einen oder anderen Verbandsvertretung in Berlin gegeben haben. Wer gegen 19 Uhr noch einmal vor dem Feierabend sein E-Mail-Postfach überprüfte, fand darin den Gesetzentwurf zum Kohleausstieg mit schlappen 195 Seiten und der freundlichen Bitte des Bundeswirtschaftsministeriums, etwaige Kommentare bis zum Folgetag um 18 Uhr einzureichen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht