Verbändeschreiben Kohleausstieg: Industrie fordert verbindliche Strompreisentlastung

Politik27.01.2020 11:09vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Industrieverbände pochen auf Strompreishilfen im Zuge des Kohleausstiegs. (Quelle: Aurubis AG)
Industrieverbände pochen auf Strompreishilfen im Zuge des Kohleausstiegs. (Quelle: Aurubis AG)

Berlin (energate) - Industrieverbände und Gewerkschaften fordern von der Bundesregierung verbindliche Zusagen über eine Entlastung von steigenden Strompreisen im Zuge des Kohleausstiegs. In einem gemeinsamen Schreiben üben sie zudem scharfe Kritik am Gesetzgebungsverfahren. Der aktuelle Entwurf zum Kohleausstiegsgesetz löse "tiefe Sorge" aus, heißt es darin. Das der Redaktion vorliegende Schreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben unter anderem die Industrieverbände BDI, BDA, VDI und DIHK sowie der DGB und die IGBCE unterschrieben. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen