Zählerwechsel Urteil: Westnetz muss Ankündigungsfrist einhalten

Neue Märkte03.02.2020 16:58vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Auch beim Einbau neuer intelligenter Messsysteme müssen Zählerwechsel reichtzeitig angekündigt werden. (Foto: Thüga/Jürgen Scheere)
Auch beim Einbau neuer intelligenter Messsysteme müssen Zählerwechsel reichtzeitig angekündigt werden. (Foto: Thüga/Jürgen Scheere)

Düsseldorf (energate) - Der Verteilnetzbetreiber Westnetz hat seine Berufung im Gerichtsverfahren wegen nicht eingehaltener Ankündigungsfristen beim Zählerwechsel zurückgezogen. Laut Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) muss dies drei Monate vorher erfolgen. Westnetz hatte jedoch Privathaushalte nur rund zwei Wochen vor einem geplanten Zählerwechsel informiert (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht