Parlamentarische Anfrage Weiter keine Förderung für E-Fuels

Politik10.02.2020 16:52vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Produzenten synthetischer Kraftstoffe bleiben weiter auf sich gestellt. (Foto: Fraunhofer ISE / Photo: Thomas Klink)
Produzenten synthetischer Kraftstoffe bleiben weiter auf sich gestellt. (Foto: Fraunhofer ISE / Photo: Thomas Klink)

Berlin (energate) - Die Bundesregierung ist bei einer möglichen Förderung sogenannter E-Fuels noch nicht über die Prüfphase hinausgekommen. Damit scheint auch ein baldiger Markthochlauf von Power-to-X (PTX) noch Zukunftsmusik zu sein. Derzeit prüfe sie verschiedene Instrumente, so zum Beispiel Quoten für den Einsatz von PTX-Produkten, die direkte Förderung ihrer Produktion sowie die "entsprechende Regulierung auf europäischer Ebene", heißt es in einer aktuellen Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht