Klage Tesla-Werk: Altmaier begrüßt Gerichtsbeschluss

Neue Märkte21.02.2020 15:55vonNabila Lalee
Merklistedrucken
Das Oberlandesgericht bewilligte die Fortsetzung der Rodungsarbeiten in Grünheide. (Foto: Fotolia/Fotograf Stefan Welz)
Das Oberlandesgericht bewilligte die Fortsetzung der Rodungsarbeiten in Grünheide. (Foto: Fotolia/Fotograf Stefan Welz)

Berlin (energate) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) begrüßt das Scheitern der Klage gegen den US-amerikanischen E-Autobauer Tesla. Das Fortsetzen der Bauvorbereitungen für das geplante Werk des E-Autobauers im brandenburgischen Grünheide sei "ein gutes Signal für Umweltschutz, Arbeitsplätze und Zukunftstechnologien", so Altmaier. Der Umweltverband Grüne Liga Brandenburg und der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern hatten dagegen geklagt, dass Tesla schon ohne endgültige Genehmigung mit den Rodungsarbeiten auf dem Gelände des künftigen Werks begonnen hatte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht