Methan-Emissionen DUH beantragt neue Prüfung für "Nord Stream 2"

Merklistedrucken
Die Deutsche Umwelthilfe fordert, die Genehmigung zum Bau der "Nord Stream 2" neu zu bewerten. (Foto: Nord Stream 2)
Die Deutsche Umwelthilfe fordert, die Genehmigung zum Bau der "Nord Stream 2" neu zu bewerten. (Foto: Nord Stream 2)

Berlin (energate) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert, die Genehmigung der Erdgaspipeline "Nord Stream 2" zu überprüfen. Einen entsprechenden Antrag hat die Organisation beim Bergamt Stralsund eingereicht. Bis die Überprüfung abgeschlossen ist, müsse der Weiterbau der Pipeline ausgesetzt werden, teilte die DUH mit. Die Umwelthilfe argumentiert, dass die Klimabilanz von Erdgas aufgrund von Methan-Emissionen bei Förderung, Verarbeitung und Transport schlechter ausfällt, als zum Zeitpunkt der Genehmigung im Januar 2018 angenommen wurde. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht