Positionspapier NRW-Energiebranche will anderes Kohleausstiegsgesetz

Politik05.03.2020 16:18vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
Das Kohlekraftwerk Lünen wurde mit der Aussicht auf eine Betriebszeit von 40 Jahren gebaut. (Foto: Trianel)
Das Kohlekraftwerk Lünen wurde mit der Aussicht auf eine Betriebszeit von 40 Jahren gebaut. (Foto: Trianel)

Düsseldorf/Köln (energate) - Die NRW-Landesverbände von BDEW und VKU fordern konkrete Änderungen am Kohleausstiegsgesetz. Vor der ersten Lesung im Bundestag am 6. März präsentierten die beiden Landesgruppen ein gemeinsames Positionspapier, in dem sie sich gegen entschädigungsfreie Stilllegungen aussprechen. Für Kraftwerke, die weniger als 25 Jahre alt sind, sollten zudem Ausnahmeregelungen gelten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen