Zweite Staffel Smart Cities made in Germany gesucht

Neue Märkte16.03.2020 15:21vonMichaela Tix
Merklistedrucken
50 Modellprojekte zur Smart City sollen ihre Erfahrungen teilen. (Foto: Pixabay)
50 Modellprojekte zur Smart City sollen ihre Erfahrungen teilen. (Foto: Pixabay)

Berlin (energate) - Die Bewerbungen zum Modellprojekt "Smart Cities made in Germany" laufen. Zum zweiten Mal konkurrieren Kommunen um satte Finanzspritzen des Bundesinnenministeriums. So wollen beispielsweise die Stadt Pforzheim, die in der ersten Runde leer ausging, oder die Stadt Jena, die beim letzten Mal gar nicht erst antrat, ihren Hut in den Ring werfen. Die Teilnahme am Wettbewerb steht in diesen Wochen auf der Agenda so mancher Ratssitzung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht