Vorläufer des EEG Zwei Mark pro kWh - die erste kostendeckende Einspeisevergütung

Strom Add-on01.04.2020 12:00vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Auch heute noch ist Aachen Vorreiter bei Ausbau erneuerbarer Energien - hier ein Windpark im Stadtteil Orsbach. (Foto: Stawag)
Auch heute noch ist Aachen Vorreiter bei Ausbau erneuerbarer Energien - hier ein Windpark im Stadtteil Orsbach. (Foto: Stawag)

Aachen (energate) - Am 1. April jährt sich der Geburtstag des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zum zwanzigsten Male. Vor dem EEG war - die Älteren erinnern sich vielleicht noch - das Stromeinspeisegesetz. Neben dem diesem gab es noch einen weiteren Vorläufer: Das so genannte Aachener Modell. Sie gelten als Meilensteine auf dem Weg zum ersten EEG. Zunächst trat am 1. Januar 1991 das Stromeinspeisegesetz in Kraft. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht