Coronakrise Ego Mobile geht ins Schutzschirmverfahren

Neue Märkte03.04.2020 13:17vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Die Coronakrise trifft den Aachener E-Autohersteller Ego Mobile. (Foto: e.Go Mobile AG)
Die Coronakrise trifft den Aachener E-Autohersteller Ego Mobile. (Foto: e.Go Mobile AG)

Aachen (energate) - Getroffen von der Coronakrise hat der Elektroautohersteller Ego Mobile einen Antrag auf das Schutzschirmverfahren nach dem Insolvenzrecht gestellt. Das Amtsgericht Aachen hat diesem bereits zugestimmt, teilte das Unternehmen mit. Damit behält Ego Mobile in Eigenverwaltung die Kontrolle über das Unternehmen, die Gläubiger haben keinen Zugriff. Als Sachwalter entsendet das Insolvenzgericht Biner Bähr von der Kanzlei White & Case in das Aachener Unternehmen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht