Opec+ Förderländer wollen über Ölpreis reden

Merklistedrucken
Am 6. April soll es zu Gesprächen der Ölförderländer über die Entwicklung am Markt und eine mögliche Produktionskürzung kommen. (Foto: BP Images)
Am 6. April soll es zu Gesprächen der Ölförderländer über die Entwicklung am Markt und eine mögliche Produktionskürzung kommen. (Foto: BP Images)

Moskau/Wien (energate) - Berichten zufolge will der erweiterte Kreis der Ölförderländer Opec+ am 6. April in einer Videokonferenz über Förderkürzungen verhandeln. Eine offizielle Bestätigung aus Moskau oder Riad steht noch aus. Äußerungen von US-Präsident Donald Trump, dass sich Russlands Präsident Wladimir Putin und der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman telefonisch über eine Produktionssenkung verständigt haben, sorgten an den Ölmärkten aber bereits für einen deutlichen Anstieg der Preise. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht