LNG-Anbindung Gasunie intensiviert Untersuchungen für Brunsbüttelleitung

Merklistedrucken
Eine Spezialfirma nimmt im Auftrag von Gasunie die Untersuchungen des Baugrunds vor. (Foto: Gasunie Deutschland)
Eine Spezialfirma nimmt im Auftrag von Gasunie die Untersuchungen des Baugrunds vor. (Foto: Gasunie Deutschland)

Hannover (energate) - Der Fernleitungsnetzbetreiber Gasunie Deutschland intensiviert die Suche nach der richtigen Trasse für die geplante Gasleitung zwischen Brunsbüttel und Hetlingen. In den kommenden acht Monaten finden an rund 750 Punkten in den schleswig-holsteinischen Kreisen Dithmarschen, Pinneberg und Steinburg vertiefende Baugrunduntersuchungen statt, teilte das Unternehmen mit. "Auf Grundlage der im letzten Oktober durch das Land Schleswig-Holstein erteilten Landesplanerischen Feststellung nehmen wir jetzt die Vorzugstrasse noch einmal genau in Augenschein", erläutert Gasunie-Projektleiter Arndt Heilmann. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht