energate-Marktbericht Gas vom 24.04. bis 30.04.2020 Einspeicherung stützt Gaspreise auf niedrigem Niveau

Gas & Wärme Add-on30.04.2020 15:38vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Negative Preise wie beim Erdöl sind im Gasmarkt nicht zu erwarten. (Foto: Fotolia)
Negative Preise wie beim Erdöl sind im Gasmarkt nicht zu erwarten. (Foto: Fotolia)

Berlin (energate) - Anders als im Ölmarkt sind - zumindest zurzeit - negative Preise im Gasmarkt nicht zu erwarten. "Durch die Einspeicherungen erfahren die Preise eine gewisse Unterstützung", sagte ein Händler. Dies kann aber den Abwärtstrend auch nur teilweise begrenzen, zumal die Einspeicherungen in Deutschland an vielen Tagen durchaus verhalten sind. An der niederländischen TTF kämpft der Day-Ahead-Preis damit, ein Niveau von 6,00 Euro/MWh zu halten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen