Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

3 Fragen an Christian Heine, Wärme Hamburg Heine: "Das Verbot von Ölheizungen ist ein echter Schritt nach vorn"

Gas & Wärme Add-on04.05.2020 10:46
Merklistedrucken
Eine Förderung erneuerbarer Wärmenetze über das Marktanreizprogramm wäre sinnvoll und hilfreich, findet Christian Heine. (Foto: Wärme Hamburg GmbH)
Eine Förderung erneuerbarer Wärmenetze über das Marktanreizprogramm wäre sinnvoll und hilfreich, findet Christian Heine. (Foto: Wärme Hamburg GmbH)

Hamburg (energate) - Bis zum Jahr 2030 soll die Fernwärme ihren Anteil an der Hamburger Wärmeversorgung auf 35 Prozent erhöhen. So sehen es die Pläne des Hamburger Senats zur städtischen Wärmewende vor. Damit verbunden ist die Umstellung der Wärmenetze von Kohle auf erneuerbare Energiequellen und industrielle Abwärme. Im Rahmen einer Neuzertifizierung hat die städtische Wärme Hamburg GmbH gerade die Effizienz ihrer Fernwärmeversorgung untersuchen lassen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht