Windkraft-Zubau Windkraft-Zuschläge aus 2017 bleiben ungenutzt

Strom Add-on05.05.2020 12:15vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Ein Großteil der Windkraftprojekte, die 2017 einen Zuschlag erhalten hatten, hat nach wie vor noch keine Genehmigung. (Foto: EWE AG)
Ein Großteil der Windkraftprojekte, die 2017 einen Zuschlag erhalten hatten, hat nach wie vor noch keine Genehmigung. (Foto: EWE AG)

Berlin (energate) - Die Privilegien für die Bürgerenergie bei den Ausschreibungen haben sich als Bumerang für den Zubau von Onshore-Windkraft erwiesen. Nach einer Auswertung der Fachagentur Windenergie (FA Wind) haben von den 730 Windkraftanlagen, die im Jahr 2017 einen Zuschlag erhalten haben, bis dato 650 Anlagen immer noch keine immissionsschutzrechtliche Genehmigung. Das Ausschreibungsjahr 2017 ist damit im Zubau "weitgehend ungenutzt geblieben", schreibt die FA Wind in ihrer Analyse zur Ausbausituation bei der Windkraft. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht