Restrukturierung Integration bei Wintershall Dea schreitet voran

Unternehmen04.05.2020 17:25vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Wintershall Dea sieht sich beim selbst auferlegten Sparkurs auf einem guten Weg. (Foto: Wintershall Dea)
Wintershall Dea sieht sich beim selbst auferlegten Sparkurs auf einem guten Weg. (Foto: Wintershall Dea)

Hamburg/Kassel (energate) - Die Integration des im Herbst 2019 fusionierten Öl- und Gaskonzerns Wintershall Dea schreitet voran. Dazu gehört auch der geplante Abbau von insgesamt 1.000 Stellen. Darüber sei inzwischen mit Arbeitnehmervertretern aus Deutschland, Norwegen und den Niederlanden eine Einigung erzielt worden, teilte das Unternehmen mit. Der Einschnitt soll dazu beitragen, die laufenden jährlichen Kosten ab 2022 um 200 Mio. Euro zu senken. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen