Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

"Hollandse Kust Noord" Shell plant Wasserstoff-Hub in Rotterdam

Merklistedrucken
Der grüne Wasserstoff könnte in der Pernis-Raffinerie grauen Wasserstoff verdrängen, so die Vorstellung von Shell. (Foto: Shell International B.V.)
Der grüne Wasserstoff könnte in der Pernis-Raffinerie grauen Wasserstoff verdrängen, so die Vorstellung von Shell. (Foto: Shell International B.V.)

Rotterdam (energate) - Der Energiekonzern Shell will im Rotterdamer Hafen einen Hub für die Produktion von grünem Wasserstoff errichten. Die Elektrolyseanlagen mit einer Leistung von 200 MW sollen im Industriegebiet "Maasvlakte 2" entstehen und vorzugsweise Strom aus dem Offshore-Windpark "Hollandse Kust Noord" nutzen, teilte das Unternehmen mit. Mit dem Joint Venture "CrossWind" beteilige sich Shell zusammen mit dem Rotterdamer Energieversorger Eneco an der Ausschreibung für das Windparkprojekt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht