Forschung Ruhr-Uni bekommt Geothermie-Lehrstuhl

Gas & Wärme07.05.2020 16:16vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Grubenwasser und die Bergbauinfrastruktur könnten eine wichtige Rolle bei der Dekarbonisierung der Fernwärme im Ruhrgebiet spielen. (Foto: RAG)
Grubenwasser und die Bergbauinfrastruktur könnten eine wichtige Rolle bei der Dekarbonisierung der Fernwärme im Ruhrgebiet spielen. (Foto: RAG)

Bochum (energate) - Der Standort Bochum baut seine Forschungsaktivitäten im Bereich der Geothermie aus. Seit dem 1. Mai hat die Bochumer Ruhr-Universität im Fachbereich Maschinenbau einen Lehrstuhl für Geothermische Energiesysteme. Leiter des neu eingerichteten Lehrstuhls ist Prof. Dr. Rolf Bracke, der auch gleichzeitig Leiter des neuen Fraunhofer Instituts für Energieinfrastrukturen und Geothermie (IEG) mit Sitz in Bochum ist. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht