Energiesystem EU-Studie: Regulierung bremst Speicher-Potenzial

Neue Märkte Add-on13.05.2020 17:51vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Bis 2030 wächst vor allem der Bedarf an Batteriespeichern, 2050 liegt der Schwerpunkt bei Elektrolyse, heißt es in der Studie. (Foto: Smart Power GmbH)
Bis 2030 wächst vor allem der Bedarf an Batteriespeichern, 2050 liegt der Schwerpunkt bei Elektrolyse, heißt es in der Studie. (Foto: Smart Power GmbH)

Brüssel/Berlin (energate) - Innovative Energiespeicherlösungen spielen eine wesentliche Rolle für das Erreichen der europäischen Dekarbonisierungsziele. Insbesondere mit Lithium-Ionen-Batterien und Wasserstoff könne die Integration der erneuerbaren Energien sowie die Versorgungssicherheit zu den geringsten Kosten gelingen. Das ist das Ergebnis einer von der EU-Kommission in Auftrag gegebenen Studie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht