Hauptversammlung Dekarbonisierung rückt weiter in den Fokus von Uniper

Unternehmen20.05.2020 18:09vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
2021 will Uniper seine Hauptversammlung wieder klassisch abhalten, in diesem Jahr lief die Veranstaltrung wegen der Pandemie jedoch virtuell. (Foto: Foto Grothues/Uniper SE)
2021 will Uniper seine Hauptversammlung wieder klassisch abhalten, in diesem Jahr lief die Veranstaltrung wegen der Pandemie jedoch virtuell. (Foto: Foto Grothues/Uniper SE)

Düsseldorf (energate) - Der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper wird von seinen Anteilseignern zusehends stärker an seiner Dekarbonisierungsstrategie gemessen. Nicht nur Umweltschützer sondern auch Großaktionäre des Unternehmens sorgen sich inzwischen um mögliche Reputationsschäden im Zusammenhang mit dem Kohleausstiegspfad sowie dem Gasgeschäft. Das wurde auf der Hauptversammlung des Unternehmens deutlich, die der Konzern wegen der Coronapandemie virtuell per Livestream im Internet abhielt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen