Smart Meter Mainova plant Rollout mit neuen Ideen

Neue Märkte22.05.2020 14:00vonMichaela Tix
Merklistedrucken
In Frankfurt am Main soll die Funktechnologie die Basis für das Internet der Dinge legen. (Foto: Mainova AG)
In Frankfurt am Main soll die Funktechnologie die Basis für das Internet der Dinge legen. (Foto: Mainova AG)

Frankfurt/Main (energate) - Der hessische Regionalversorger Mainova hat sich zwar von der Option eines Voll-Rollouts bei den Smart Metern verabschiedet, will aber mit neuen Ansätzen über die reinen Pflichtfälle hinausgehen. "Verbraucher zahlen nur dann mehr für ihre Messeinrichtungen, wenn diese unterm Strich mehr bringen als kosten. Also entwickeln wir Lösungen, die dazu beitragen, die Energie- und Kosteneffizienz bei Kunden zu erhöhen", kündigte die Mainova-Vorständin Diana Rauhut im Interview mit energate an. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht