Drehfunkfeuer Flugsicherung will Konflikt mit Windenergie lösen

Strom02.06.2020 12:45vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Im Konflikt zwischen den Flugsicherungsbehörden und der Windenergie zeichnet sich eine Entspannung ab. (Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung)
Im Konflikt zwischen den Flugsicherungsbehörden und der Windenergie zeichnet sich eine Entspannung ab. (Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung)

Langen (energate) - Im Flächenkonflikt zwischen der zivilen Luftfahrt und der Windenergie zeichnet sich eine Entspannung ab. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) als zentrale Behörde zeigt sich offen für den Bau von Windrädern im Schutzbereich ihrer Radaranlagen - unter bestimmten Voraussetzung. So könne die Zahl von Windrädern in den Schutzbereichen "spürbar erhöht" werden, wenn die Flugzeuge im deutschen Luftraum nicht mehr primär auf bodengestützte Navigationsanlagen angewiesen wären, schreibt die Behörde in einer Mitteilung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen