Wasserstoffstrategie Verbände sollen beim Wasserstoffhochlauf nicht mitreden

Politik09.06.2020 17:20vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Wasserstoffstrategie wird am 10. Juni verabschiedet. (Foto: energate)
Die Wasserstoffstrategie wird am 10. Juni verabschiedet. (Foto: energate)

Berlin (energate) - Die Bundesregierung will die Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie mit verschiedenen Ausschüssen begleiten lassen. Deren Besetzung sorgt vorab für Diskussionen. Die Bundesregierung spricht von einer "Governance-Struktur", die die Umsetzung der Wasserstoffstrategie begleiten soll. Sie setzt sich zusammen aus einem Ausschuss von Staatssekretären verschiedener Ressorts, einem Innovationsbeauftragten "Grüner Wasserstoff", der auf Wunsch von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) in ihrem Ressort angesiedelt wird. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht