Interview mit Michele Tagliapietra, DNV GL "Wir erwarten einen Boom bei schwimmenden Photovoltaikanlagen"

Strom Add-on22.06.2020 12:32
Merklistedrucken
Tagliapietra: "Neben der regulatorischen Perspektive ist Hochskalierung von Projekten größte Herausforderung." (Foto: DNV GL)
Tagliapietra: "Neben der regulatorischen Perspektive ist Hochskalierung von Projekten größte Herausforderung." (Foto: DNV GL)

Arnheim - Ein namhaftes internationales Industriekonsortium "Floating Solar JIP" arbeitet an einem technischen Leitfaden für schwimmende Solarkraftwerke (FPV). Die Beratungsgesellschaft DNV GL hat es ins Leben gerufen und hofft auf wichtige Impulse für die Technologie in Europa. Über die Details des Vorhabens sprach energate mit dem Projektmanager Michele Tagliapietra. energate: Herr Tagliapietra, wie schätzen Sie das Potenzial von schwimmenden PV-Kraftwerken in Europa ein? Tagliapietra: Obwohl einige europäische Unternehmen bereits seit Jahren im Segment Floating PV (FPV) aktiv sind, beginnt der richtige Boom der Technologie erst jetzt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen