Gerichtsurteil Schneller Antrag gibt Projektierern Rückenwind

Strom Add-on01.07.2020 08:40vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Einzel stehende Windkraftanlagen haben eine höhere Windausbeute. (Foto: IG Windkraft/Klaus-Rockenbauer)
Einzel stehende Windkraftanlagen haben eine höhere Windausbeute. (Foto: IG Windkraft/Klaus-Rockenbauer)

Leipzig (energate) - Die immer knapper werdenden Flächen für Windkraftanlagen könnten zusammen mit der gültigen Rechtsprechung zu einem Run auf Bundesimmissionssschutz-Vorentscheide führen. Das machte Moritz Müller von der Anwaltskanzlei Maslaton im Gespräch mit energate deutlich. Hintergrund ist ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 25. Juni (4 C 3/19 und 4 C 4/19). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen