Reaktionen Steag prüft Klage gegen Kohleausstieg

Politik03.07.2020 15:16vonNabila Lalee
Merklistedrucken
Die Abschaltpläne für Steinkohle stimmen Betreiber weiterhin unzufrieden. (Quelle: Trianel)
Die Abschaltpläne für Steinkohle stimmen Betreiber weiterhin unzufrieden. (Quelle: Trianel)

Berlin/Essen/Aachen (energate) - Trotz neuer Zugeständnisse beim Kohleausstiegsgesetz fühlen sich Betreiber von Steinkohleanlagen durch die Ausstiegspläne weiterhin benachteiligt. Der Essener Stromerzeuger Steag droht sogar mit juristischen Schritten. Die "fundamentale Ungleichbehandlung von Braun- und Steinkohle" bleibe bestehen, kommentierte Steag-Geschäftsführer Joachim Rumstadt den Gesetzesbeschluss durch Bundestag und Bundesrat (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen